Hallo Mädchen!

 

Egal, ob Du lieb, frech, still, laut, schrill, klein, groß, dick oder dünn bist, ob Du schwarze, blonde, rote, grüne oder blaue Haare hast,egal, ob Deine Hautfarbe eher hell oder mehr dunkel ist,ob Du eine Brille, Zahnspange oder orthopädische Einlagen in Deinen Schuhen trägst...

HIER BEI UNS BIST DU WILLKOMMEN, SO WIE DU BIST!!!

 
 

Wir sind so etwas wie ein Jugendtreff und das NUR FÜR MÄDCHEN von 6 - 26 Jahren.

In unseren 2 großen Räumen kannst Du:

schmökern, Hausaufgaben machen, Musik hören, chatten, Spiele spielen, Dich austoben oder es Dir einfach in einer Kuschelecke gemütlich machen.

 

Gerne kannst du auch ins Malala Mädchenzentrum, in die Mittelgasse 22, kommen. direkt hinter der Martinskirche, nähe Stern sind wir dienstags-freitags von 14.00-19.00 Uhr da. Du kannst kickern, singen, Hausaufgaben machen, Freundinnen treffen und und und

Aktuell:

Betreff: Pressemitteilung: Deutschland engagiert im Schutz von Frauen vor Gewalt

Pressemitteilung des Bundesfamilienministeriums Pressemitteilung 062 Veröffentlicht am 01.06.2017

Deutschland engagiert im Schutz von Frauen vor Gewalt Deutscher Bundestag stimmt in zweiter und dritter Lesung der Ratifikation der Istanbul-Konvention zu Der Deutsche Bundestag hat am 31. Mai (Mittwoch) den Gesetzentwurf zum Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt, die so genannte „Istanbul-Konvention“, in zweiter und dritter Lesung beschlossen. Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig: „Gewalt gegen Mädchen und Frauen muss konsequent bekämpft werden. Die Istanbul-Konvention fordert unter anderem, den Grundsatz ´Nein heißt Nein´ im nationalen Gesetz festzuschreiben. Das sollte selbstverständlich sein, doch unser Sexualstrafrecht war hier nicht eindeutig. Für die Schließung dieser Schutzlücke haben wir lange gekämpft. Dass wir nun endlich die Istanbul-Konvention ratifizieren können, ist mehr als ein politischer Erfolg, es ist eine echte Verbesserung für die Frauen in unserem Land. Es macht deutlich, dass es unser Anspruch ist, Frauen vor Gewalt zu schützen. Immer und überall.“

Mit dem Beitritt zum Übereinkommen verpflichtet sich Deutschland, auch in Zukunft alles dafür zu tun, um Gewalt gegen Frauen zu bekämpfen, Frauen zu schützen und ihnen Hilfe und Unterstützung zu bieten. Die 81 Artikel des Übereinkommens enthalten umfassende Verpflichtungen zur Prävention und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt, zum Schutz der Opfer und zur Bestrafung der Täter beziehungsweise Täterinnen. Die Konvention zielt damit zugleich auf die Stärkung der Gleichstellung von Mann und Frau und des Rechts von Frauen auf ein gewaltfreies Leben. Mit der Ratifizierung setzt Deutschland national und international ein wichtiges Signal. Es ist wichtig, dass möglichst alle Mitgliedstaaten des Europarats der Konvention beitreten und es gelingt, auf europäischer Ebene einheitliche Schutzstandards zu schaffen. Denn die Konvention leistet mit ihrem umfassenden Ansatz einen zentralen Beitrag dafür, den Schutz von Frauen vor Gewalt in Europa entscheidend zu stärken und weiter zu entwickeln. 22 Mitgliedstaaten haben die Konvention bereits ratifiziert. Mit der Zustimmung des Bundestags ist nun auch der Weg für die Ratifikation Deutschlands frei.

10 - 12.00 Uhr (junge) Mütter-Baby-Kurs jeden Donnerstag im Monat

16.00 - 18.00 Uhr Geburtsvorbereitungskurs für Mädchen und junge Frauen jeden Donnerstag

Du bist schwanger, das ist eine wichtige und spannende Phase im Leben. Dein Leben verändert sich und viele Fragen tauchen auf. Um die Geburt und das Muttersein gut zu schaffen, gibt es viel zu wissen und zu erfahren. Mit unserem Fachwissen informieren und begleiten wir Dich, damit Du Antworten findest oder Entscheidungen treffen kannst, die für Dich individuell gut passen. Kursinhalt - Wie läuft eine Geburt ab und was erwartet Dich in der Klinik? - Was und wer unterstützt Dich, wenn Du Angst vor der Geburt hast? - Was braucht Dein Baby, damit es sich wohlfühlt? - Wie geht man mit einem Neugeborenen um? - Welche Ausstattung braucht man? -

 

Ganz schön stark! - 25 Jahre Mädchenhaus!!!

Das wollen wir natürlich feiern und zum Anlass nehmen uns fortzubilden! Deshalb organisiert das Mädchenhaus eine ganze Reihe von Veranstaltungen über das Jahr verteilt!

28.01. Sondervorstellung im Rambazotti wir waren fast 100 Gäste!!! Es war super!!

09.02. Fachtag mit Regine Land

25.02. WenDo Kurs für Frauen

09.03. Fachtag "Mädchen im Dschihad" mit Violence Prevention Network

30.04.Geburtstagsparty im FrauenZentrum mit Kick La Luna und feuriger Überraschung

08.06. Fachtag mit Workshops "Nähe und Distanz" mit ProFamilia Kassel, alle Interessierten Kostenlos von 9.30 -13.30 im Haus der Jugend mit Mittagsimbiss, Anmeldung bitte im Mädchenhaus.

26.10. Fachtag "Hast du keine Ehre?" mit KollegInnen von HeRoes Jungs e.V. Duisburg

Von 9.30 - 13.30 Uhr im Haus der Jugend Anmeldung im Mädchenhaus

07.11. 19.30 Uhr Vortrag von Michaela Huber: "Kommen böse Mädchen wirklich überall hin?"

Sara Nussbaum Zentrum, Ludwig Mond Straße 127 Eintritt frei, Spenden willkommen

07.12. 9.00 - 16.30 Uhr Fachtag "IHR Schutz bist DU!" Weibliche Genitalverstümmelung - Prävention, Versorgung, Schutz In Kooperation mit SAIDA und der Universität Kassel

Vormittags Vorträge

1) Grundlegende Informationen zu weiblicher Genitalverstümmelung (FGM/C), Dr. Zerm

2) Die rechtliche Situation betroffener Frauen und Mädchen in Bezug auf den Kinderschutz, RA Borgschulte

3) Genitalverstümmelung als Herausforderung für Fachkräfte, Simone Schwarz SAIDA International e.V.

Nachmittags Workshops

1) Die rechtliche Situation in bezug auf Strafrecht, Aufenthalts- und Asylrecht, RA Borgschulte

2) Trauma Symptome erkennen, Sabine Schrader

3) Medizinische Hintergründe, Dr. Zerm

4) Handlungsoptionen in der sozialen Arbeit, Simone Schwarz und Wenke Unger, SAIDA International e.V.

Im Gießhaus der Universität Kassel

Es ist möglich nur vormittags oder nachmittags teil zunehmen

 

 

Wir engagieren uns aktiv gegen Weibliche Genitalbeschneidung!!

Wir unterstützen davon bedrohte und betroffene Mädchen und Frauen in Kassel und Umgebung.

Um diese Arbeit bekannter zu machen und finanziell zu unterstützen haben wir verschiedene Kladden mit selbst gemachten Fotos drucken lassen. Im Karibu Weltladen und bei uns können diese für 8,-€ erworben werden.

 

Informationen im Mädchenhaus Telefon: 717 85

oder maedchenhauskassel@web.de

 

 

 

 



home